Juni 14, 2018 News Keine Kommentare

Wer in den letzten Tagen aufmerksam durch den Deister nahe der Försterbrücke gewandert ist, wird festgestellt haben, die Wiese wurde gemäht und es gibt eigenartige pinke Kreise und Linien.

Das ist das erste sichtbare Zeichen, dass hier etwas passiert.

Nachdem die endgültige Auswahl der Spielgeräte stattgefunden hat, konnten wir gemeinsam mit Herrn Bernsdorff von der Stadt Barsinghausen die Standorte der einzelnen Geräte festlegen.

Im Eingangsbereich rechts wird das kleine Pilzhäuschen ein wenig Rückzugsmöglichkeiten für die ganz Kleinen bieten, aber auch den ersten Hingucker, da man es vom Weg aus als Erstes sieht.

Vor dem vorhandenen Turm sammeln sich die kleinen Schaukeltiere: ein Marienkäfer, das Wildschwein und ein Eichhörnchen. Sie werden sich anschauen, sodass auch die Kinder in der Gruppe gemeinsam schaukeln können.

Gleich links bekommt der große Fliegenpilz als Abenteuerbereich für die Kleinen seinen Platz, geschützt hinter der Randbepflanzung, aber gut für Mama und Papa von den Sitzbänken aus einsehbar.

Dahinter in Richtung Kreuz soll später im zweiten Bauabschnitt das große Baumhaus entstehen.

Mitten auf der Wiese nimmt der Grashüpfer seine Position ein, er soll Ruhepol und Hingucker werden.

Von den Sitzgruppen weg schlängelt sich dann der Klettergarten für die Größeren in Richtung Wald , je mutiger das Kind, um so weiter weg von den Eltern und Betreuern.

Ein bisschen am Rand und damit auch als Rückzugsort gedacht, findet sich dann die Schlange, dort sollen die Größeren ruhig auch mal ohne, dass immer ständig einer hinschaut, toben, balancieren und kämpfen können.

Wir hoffen, allen Interessierten, Spendern und Unterstützern gefallen unsere Ideen!

Nun heisst es nur noch abwarten, bis am 19.06. die Stadt die notwendige Zustimmung im Verwaltungsausschuss zur Annahme der Spende gegeben hat, dann wird für den ersten Projektteil bestellt  und, leider mit langer Lieferzeit, aufgebaut!

 

 

Written by Doreen